Dokumentation
Zurück zur Website >

Shop-Parameter [C]

CategoryRoot

Dieser Wert bestimmt den Abschnitt des Merkmalbaums im EULANDA-Artikelstamm, der zum SHOP übertragen werden soll. Artikel ohne Katalogzuordnung können nicht zum SHOP exportieren werden.


Format: TEXT
Modul: EUL
Beispiel: CategoryRoot=\Shop

CheckCategory

Beim Export von Artikeldaten kann hierüber festgelegt werden, ob ein Artikel einem Merkmal innerhalb von EULANDA zugeordnet sein muss. Im SHOP lassen sich Produkte, die Kategorien zugeordnet sind in einer Hierarchie wiederfinden. Wird „CheckCategory 1“ übergeben und ist der Artikel nicht in einem der Untermerkmale von „CategoryRoot“ (in EULANDA), so wird er nicht ausgegeben und stattdessen wird eine Warnung ausgegeben.


Format: 0/1
Modul: EUL

CheckPicture

Beim Export von Artikeldaten kann hierüber festgelegt werden, ob ein Artikel ein Bild enthalten muss. Bilder werden im DMS (= Dokumentensystem) erwartet. Wird „CheckPicture 1“ verwendet und enthält der Artikel kein Bild, so wird dieser nicht exportiert und eine Warnung wird ausgegeben.


Format: 0/1
Modul: EUL

CheckPurchasePrice

Beim Export von Artikelstammdaten wird hierüber festgelegt, dass ein Einkaufspreis vorhanden sein muss. Dieser wird entweder aus den Stammdaten genommen oder wenn eine Preisliste vorgegeben wird, aus dieser speziellen Preisliste. Wird „CheckPurchasePrice 1“ verwendet und kein Einkaufspreis kann ermittelt werden, so wird eine Warnung ausgegeben und der Artikel wird nicht exportiert.


Format: 0/1
Modul: EUL

CheckSalesPrice

Prüft, ob es zu dem Artikel einen Verkaufspreis in den Artikelstammdaten gibt. Wird „CheckSalesPrice 1“ verwendet und es gibt keinen Verkaufspreis so wird beim Export eine Warnung ausgegeben und der betreffende Artikel wird nicht exportiert.


Format: 0/1
Modul: EUL

CheckShopExtension

Prüft ob dem Artikel eine SHOP-Erweiterung zugeordnet ist. Die SHOP-Erweiterung ist eine zusätzliche Bildschirmmaske innerhalb der EULANDA-Artikelverwaltung, die speziell für SHOPs wichtige Informationen enthält. Neben einer Klassifizierung wie Einzelartikel, Master oder Variante enthält dieser Bereich Angaben wie Basispreis, Crossellig- und Upselling-Informationen, Angabe von Varianten, META-Tags wie Keywords usw.
Wird „CheckShopExtension 1“ übergeben, so wird geprüft ob diese vorhanden sind. Fehlt die Zuordnung wird eine Warnung ausgegeben und der Datensatz wird nicht exportiert.


Format: 0/1
Modul: EUL

Client

Dieser Wert wird zur automatischen Erzeugung von verschiedenen Zielverzeichnissen verwendet. Der Wert ist zwingend notwendig und dient bei mehreren Mandanten zur eindeutigen Unterscheidung der Zielverzeichnisse. Im einfachsten Fall kann dieser wie das Profil benannt werden. Werden aber verschiedene Profile für einen Mandanten benötigt, kann über den Parameter Client erreicht werden, dass die Daten hierzu in ein und demselben Verzeichnis abgelegt werden.


Format: TEXT
Modul: ALLE
Beispiel: Client=Friesencenter

CmdSendEvent

Dieser Befehl versendet eine Nachricht an das Windows Eventsystem. Diese ist dann im Eventlog von Windows sichtbar. Weitere Parameter wie EventType und EventMsg sind in der CONFIG.ini-Datei bzw. als Kommandozeile anzugeben.


Format: 0/1
Modul: ALLE

CmdSendMail

Dieser Befehl versendet ein E-Mail und setzt verschiedene SMTP-Parameter voraus. Diese können komplett oder teilweise in der CONFIG.ini-Datei angegeben werden.
Über diesen Befehl, der in allen Modulen verfügbar ist, lassen sich in Stapeldateien (= Batchdateien) auf einfache Weise Statusmeldungen per E-Mail absetzen.
Der Befehl ist ein Einzelbefehl und kann nicht mit anderen Befehlen wie einem Import oder Export kombiniert werden.


Format: 0/1
Modul: ALLE

Consultant

Über den Eintrag „Consultant“ lässt sich ein Sachbearbeiter festlegen. Dieser wird beim Anlegen eines Auftrags in das EULANDA-Feld „BearbeitetDurch“ übergeben.


Format: TEXT
Modul: EUL

ConvertPsd

Konvertiert Bilder vom psd-Format in das jpg- oder png-Format. Die Auswahl des Ziel-Formats wird über den Parameter „PictureFormat“ gesetzt. Für diese Operation ist Photoshop CC 2017 notwendig und muss zuvor gestartet worden sein.


Format: 0/1
Modul: PIC

CopyFolderToDms

Kopiert Dateien aus einem Ordner in die DMS-Struktur. Diese besitzt Unterordner mit Namen der Artikel. Beim Kopieren werden bestimmte Bereinigungen der Dateien durchgeführt.

  1. Befindet sich in dem Ordner ein Unterordner „MERKMAL“ werden diese Dateien 1:1 in den DMS\Artikel\MERKMAL – Ordner kopiert.
  2. Bilder können bzw. sollten am Ende des Namens eine Sequenz von 1-15 haben, die mit einem Bindestrich abgesetzt ist. Ist keine Sequenz vorhanden, wird automatisch „-1“ an den Namen angeführt.
  3. Wird eine Sequenz im Namen von mehr als 15 gefunden wird davon ausgegangen, dass dies keine Sequenz sein soll und eine „-1“ wird angefügt.
  4. Führende Nullen bei Sequenzen werden entfernt. Aus „-001“ wird „.1“.
  5. Wird die Sequenz mit einem Unterstrich abgesetzt, so wird dieser gegen einen Bindestrich umgewandelt.
  6. Dateinamen, die nicht in Merkmalordnern sind, werden in Großbuchstaben geändert. Da Artikelnummern nur in Großbuchstaben vorkommen. Die Dateierweiterung wird separat behandelt.
  7. Die Dateierweiterung wird in Kleinbuchstaben umgewandelt.

Beim Kopiervorgang kann ein Präfix „CopyPrefix“ angegeben werden. Dieses wird, sofern nicht bereits vorhanden ist, vor den Dateinamen gesetzt.


Format: 0/1
Modul: PIC

CopyDir

Quellverzeichnis von dem aus die Dateien in das DMS mit „CopyFolderToDms“ kopiert werden.


Format: TEXT
Modul: PIC

CopyExtension

Dateien mit der angegebenen Extension werden mit „CopyFolderToDms“ kopiert. Die Extension wird ohne Punkt angegeben.

Format: TEXT
Modul: PIC
Beispiel: CopyExtension=jpg

CopyPrefix

Prefix der vor die zu kopierenden Dateien gefügt wird, wenn der Dateiname diesen nicht bereits enthält. Dies kann sinnvoll sein, wenn beim Import von Daten, die Artikelnummer durch ein Herstellerkürzel ergänzt wird. Bilder müssen zur Zuordnung als Dateinamen mit der Artikelnummer übereinstimmen. Durch die Eigenschaft „CopyPrefix“ kann ein solches Kürzel dem Bildnamen angefügt werden. Ist das Kürzel „JWL“ und der Dateiname „4711“, so wird daraus der Bildname „JWL4711“. Das Prefix muss in Großbuchstaben angegeben werden, da Artikelnummern nur so in EULANDA gespeichert werden.


Format: TEXT
Modul: PIC
Beispiel: CopyPrefix=JWL

CorrectionPrice100

Korrigiert einen Fehler des Amazon-Plug-Ins der teilweise Position mit dem Faktor 100 zu hoch einliest.


Format: 0/1
Modul: NOP

CorrectionUnitTotalPriceKorrigiert einen Fehler des Amazon-Plug-Ins indem der Einzel- mit dem Positionsgesamtpreis getauscht wird.


Format: 0/1
Modul: NOP

CorrectionVatMissingKorrigiert einen Fehler des Amazon-Plug-Ins bei dem die Nettopreise ebenfalls als Bruttopreise übertragen werden. Die MwSt. wird aus dem Konfigurationsparameter „Tax“ entnommen.


Format: 0/1
Modul: NOP

CustomFieldÜber CustomField kann eine kommagetrennte Liste von Feldnamen angegeben werden, die während des Exports von EULANDA zu XML umgewandelt werden soll. Die Feldnamen sind in Großbuchstaben anzugeben und müssen denen der EULANDA-XML Datenbank entsprechen.
Im SQL Server wird zu jedem unterstützten Feld eine SQL-Funktion mit dem Namen: „cnf_custom_shop_artikel_info“ erwartet, die als Eingangsparameter einen einzigen Feldnamen und als Ausgangswert den kompletten neuen Inhalt desselben erwartet.
Über solche eine SQL-Funktion sind komplexe kundenspezifischen Aufbereitungen von Texten möglich. Zum Beispiel können Merkmale denen der Artikel zugeordnet ist, ausgewertet werden indem die Texte der Eigenschaften zu den Merkmalen hintereinandergestellt und so zum Beispiel an das INFO-Feld angehängt werden. Auf diese Weise lassen sich Texte standardisieren.
CustomerGroup

Gibt den Namen einer Kundengruppe an. Über diesen wird beim Export von Artikeln der Einkaufspreis berechnet. Diese Option kann benutzt werden um individuelle Kundenpreislisten mit Artikelinformationen im XML-Format zu erzeugen. Diese Option setzt den Parameter „PurchasePrice“ voraus, der Parameter „Pricelist“ darf in diesem Kontext nicht verwendet werden.


Format: TEXT
Modul: EUL
Beispiel: CustomerGroup=Reseller