Dokumentation
Zurück zur Website >

Shop-Parameter [S]

SmtpAuthenticate

Legt das Authentifizierungsverfahren zum Anmelden am SMTP-Server fest. 0= keine Authentifizierung 1= Authentifizierung mit Benutzername / Passwort 2= Authentifizierung über ActiveDirectory.


Format: INT
Modul: ALLE

SmtpBody

Enthält den Textinhalt des zu versendenden E-Mails. Wird der Parameter über die Kommandozeile angegeben und enthält Leerzeichen, so muss dieser in Doppelten Anführungszeichen stehen.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpPassword

Gibt das Passwort bei entsprechend gewähltem SmtpAuthenticate=1 an.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpReceiver

Gibt die E-Mail-Adresse des Empfängers an.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpSender

Gibt die E-Mail-Adresse des Absenders an.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpServer

Gibt die IP-Nummer oder den über DNS auflösbaren Servernamen des SMTP-Server an.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpServerPort

Gibt die Portnummer an, unter der der SMTP-Server erreichbar ist. Das Standard-Port ist 25, wird SSL Verschlüsselung gewählt sind die Portnummern abweichend. Meist ist dies dann 465.


Format: INT
Modul: ALLE

SmtpSubject

Enthält den Text der Betreff-Zeile. Wird der Parameter von der Kommandozeile gewählt und enthält Leerzeichen, ist diese in doppelten Anführungszeichen zu setzen.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpUsername

Gibt den Benutzernamen bei der gewählten Authentifizierung SMTPauthenticate=1 an um sich am SMTP-Server anmelden zu können.


Format: TEXT
Modul: ALLE

SmtpUseSsl

Gibt an, ob die Verbindung zum SMTP-Server verschlüsselt werden soll. 0= Keine Verschlüsselung 1= SSL-Verschlüsslung.


Format: INT
Modul: ALLE

StatusFileMask

Gibt die Dateimaske für Statusmeldungen an den SHOP. Hier werden Informationen übergeben ob z.B. eine Vorkasse bezahlt ist, oder eine Sendung ausgeliefert wurde. Standardmäßig ist dies „status-UID.xml“. Die UID wird während der Laufzeit mit einer eindeutigen Nummer ausgetauscht.


Format: TEXT
Modul: EUL
Beispiel: StatusFileMask=status-UID.xml

StockFileMask

Gibt die Dateimaske für die Lagerdaten-Austauschdatei an. Standardmäßig ist dies „stock-UID.xml“. Die UID wird während der Laufzeit mit einer eindeutigen Nummer ausgetauscht.


Format: TEXT
Modul: EUL
Beispiel: StockFileMask=stock-UID.xml

StockQty

Mit dem Parameter „StockQty“ kann an das SHOP-System ein fester Lagerbestand übermittelt werden, z.B. 1000 Stück oder es wird für alle übertragenden Daten der Bestand „0“ übergeben. Wird der Wert hingegen nicht angegeben, so wird der aktuelle Lagerwert übergeben.


Format: INT
Modul: EUL

SubstituteCR

Beim Export der Sisulizer-Daten (ExportSisulizer=1) können Carriagereturn (ASCII 13) in den Texten mit etwas anderem ausgetauscht werden. Dies kann z.B. „\r“ sein. Wird anstatt eines Textes ein Wert zwischen 0-255 eingetragen, so wird dies in den entsprechenden Wert gewandelt. Der Standardwert ist 13. Diese Funktion ist experimentell.


Format: TEXT/INT
Modul: EUL

SubstituteLF

Beim Export der Sisulizer-Daten (ExportSisulizer=1) können Linefeed (ASCII 10) in den Texten mit etwas anderem ausgetauscht werden. Dies kann z.B. „\n“ sein. Wird anstatt eines Textes ein Wert zwischen 0-255 eingetragen, so wird dies in den entsprechenden Wert gewandelt. Der Standardwert ist 10. Diese Funktion ist experimentell.


Format: TEXT/INT
Modul: EUL